Aufstockung Senden

Aufstockung Senden

Das Wohn- und Geschäftshaus Kemtener Straße 12 in Senden soll energetisch saniert und mit 3 Wohneinheiten aufgestockt werden. Weiter soll ein Aufzug für die behindertengerechte Nutzung eingebaut werden.

Das Haus ist aus den 70er Jahren und es bestehen leider keine statischen Unterlagen wie das Haus damals gebaut worden ist. Der Bauherr hat nach einer nicht realisierbaren Planung die Hilfe von Hägele+Partner in Anspruch genommen das Projekt doch noch umzusetzen. Die ursprünglich angedachte Stahlkonstruktion wurde verworfen.Umfangreiche Gespräche mit Statiker und Prüfstatiker und dem Brandschutz führten zu der Lösung, die einen Um- und Erweiterungsbau ermöglichen ohne dass die jetzigen Nutzer ausziehen müssen. Das alte Pultdach in Holzkonstruktion wird so abgebaut, dass die Unterdecken erhalten bleiben. Auf die zu verstärkende Bestandskonstruktion werden frei spannende Beton- Fertigelementdecken (Variax Decke) verlerlegt, die dem Brand- und Schallschutz genüge tun.

Der Bauantrag ist kurz vor der Genehmigung, die Realiseirung soll 2020 begonnen werden.

Das Büro Hägele+Partner ist vorerst mit den Leistungsphasen 1-4 der Honorarordnung für Architekten und Ingenieure (HOAI) beauftragt. (Leistungsphase 4 ist das Baugesuch).